Zum Inhalt springen
WERDEN SIE ZUM ZERTI­FI­ZIERTEN CPSA-ADVANCED LEVEL 

Advanced Level Prüfung

Auf dieser Seite finden Sie alle Infor­ma­tionen für die Prüfung zum Certified Profes­sional for Software Architecture im Advanced Level. Im Gegensatz zur Prüfung im Foundation Level, in der Sie eine Multiple-Choice-Prüfung ablegen, müssen Sie bei der Prüfung im Advanced Level eine Hausarbeit verfassen. Die Lösung wird von zwei anerkannten Prüfer:innen des iSAQB begut­achtet und bewertet. Anschließend wird die Arbeit durch die Prüfungs­teil­neh­merin bzw. den Prüfungs­teil­nehmer vor den Prüfer:innen verteidigt. Im Folgenden werden die Anfor­de­rungen und der Ablauf der Prüfung im Advanced Level beschrieben.

Voraus­set­zungen zur Prüfungsanmeldung

Alle CPSA-Trainings (Module) im Advanced Level vermitteln bestimmte Kompe­tenz­an­teile aus den drei Bereichen Methodik, Technik und Kommu­ni­kation. Um diese Kompe­tenzen darzu­stellen, hat das iSAQB eine bestimmte Anzahl an Credit Points für jedes Advanced-Modul vorgesehen.

Für die Anmeldung zur CPSA-A-Prüfung benötigen Sie mindestens 70 Credit Points und es müssen alle 3 Kompetenz­bereiche des Advanced Levels mit jeweils mindestens 10 Credit Points abgedeckt sein. Als Faust­regel für die Berechnung der Credit Points gilt: Jeder Trainingstag wird mit 10 Credit Points bewertet. Für ein Training im Advanced Level erhält man jedoch maximal 30 Credit Points, selbst wenn es länger als 3 Tage dauert. Die Credit Points können vom iSAQB alle 12 Monate neu bewertet werden. Die genaue Zuordnung von Credit Points zu den Modulen ist auf der Seite zum Advanced Level zu finden.

Für den Besuch eines Trainings im Advanced Level stellen alle akkre­di­tierten Trainings­pro­vider eine offizielle Teilnah­me­be­stä­tigung mit den jeweils dafür vorge­se­henen Credit Points aus. Hierzu müssen mindestens 75 Prozent der Zeit des Trainings absol­viert worden sein.

Anmeldung zur Prüfung

Um eine Prüfung im Advanced Level bei einer der dafür lizen­zierten Zerti­fi­zie­rungs­stelle anzumelden, sind folgende Voraus­set­zungen notwendig:

Erfolg­reich abgeschlossene Prüfung zum Certified Profes­sional for Software Architecture-Foundation Level  Offizi­elles iSAQB-Zerti­fikat, ausge­stellt durch eine lizen­zierte Zertifizierungsorganisation 
Mindestens drei Jahre Vollzeit-Berufs­er­fahrung in der IT-Branche, dabei Mitarbeit am Entwurf und der Entwicklung von mindestens zwei unter­schied­lichen IT-Systemen. Ausnahmen sind auf Antrag zulässig (etwa: Mitarbeit in OpenSource-Projekten)  Tabel­la­rische Übersicht der Tätig­keiten sowie der relevanten IT-Systeme. Auflistung der wichtigsten Merkmale als Aufzäh­lungs­punkte (System- & Projekt­umfang, Branche, Techno­logien, verwendete Produkte, Frame­works, Betriebs­systeme, Methoden, Muster). 
Aus- und Weiter­bildung im Rahmen von iSAQB-Advanced-Level-Schulungen im Umfang von mindestens 70 Credit Points. Dabei müssen alle drei Kompe­tenz­be­reichen mit jeweils mindestens 10 Credit Points abgedeckt sein. Bestehende Zerti­fi­zie­rungen können auf Antrag auf diese Credit-Points angerechnet werden.  Offizielle Teilnah­me­be­schei­ni­gungen, ausge­stellt von akkre­di­tierten Trainingsprovidern 
Geheim­hal­tungs­ver­ein­barung in Bezug auf die Prüfungsaufgabe  Persön­liche und schrift­liche Einver­ständ­nis­er­klärung des Kandi­daten, dass er sich verpflichtet, die ihm gestellte Aufgabe sowie die bei der Durch­führung der Aufgabe entstan­denen Unter­lagen, Modelle, Daten und Notizen nicht an andere Personen oder Organi­sa­tionen weiter­zu­geben. Es handelt sich dabei um eine Verein­barung, die eine Vertrags­strafe für den Fall vorsieht, dass die Prüfungs­teil­neh­merin oder der Prüfungs­teil­nehmer gegen die Verein­barung verstößt. Das Dokument stellen die anerkannten Zerti­fi­zie­rungs­stellen im Rahmen der Prüfungs­be­an­tragung bereit. 

Prüfungs­durch­führung

Die Zerti­fi­zie­rungs­stelle sendet Ihnen in Absprache eine Prüfungs­aufgabe zu, die Sie in etwa 40 Arbeits­stunden lösen und deren Lösung Sie dokumen­tieren müssen. Sie schicken die Lösung an die Zerti­fi­zie­rungs­stelle. Die Zerti­fi­zie­rungs­stelle bestellt zwei unabhängige Prüfer*innen und übergibt ihnen Ihre Lösung, sodass sie begut­achtet werden kann. Die Prüfer telefo­nieren anschließend noch mit Ihnen als Teilnehmer*in. Sie müssen Ihre Lösung in diesem Gespräch erklären und vertei­digen. Wenn die Prüfer*innen bestä­tigen, dass Sie alle Voraus­set­zungen für den CPSA‑A erfüllen, dass Ihre Lösung den Anfor­de­rungen entspricht und dass Sie die Lösung gut dokumen­tiert, erklärt und verteidigt haben, stellt Ihnen die Zerti­fi­zie­rungs­stelle das CPSA-A-Zerti­fikat aus.

Die Prüfung kann auf Englisch und Deutsch abgelegt werden.

Wenn Sie eine Prüfung im CPSA-Advanced Level beantragen möchten, dann kontak­tieren Sie bitte eine der durch das iSAQB anerkannten Zerti­fi­zie­rungs­stellen für das Advanced Level.

Zusätz­liche Informationen

Fragen & Antworten

Darf ich mich nach bestan­dener Prüfung Software­ar­chi­tektIn nennen?

Die CPSA-Zerti­­fi­­zierung ist kein Berufs­ab­schluss, sondern ein Nachweis über bestimmte Kennt­nisse im Bereich Software­architektur. Das iSAQB kann keine Berufs­be­zeich­nungen vergeben, daher schlagen wir Ihnen vor, sich nach bestan­dener Prüfung „Certified Profes­sional for Software Architecture durch das iSAQB“ zu nennen.

In Deutschland herrscht Unklarheit darüber, ob es gesetzlich erlaubt ist, sich Software­ar­chi­tektIn zu nennen. Wir empfehlen Ihnen, sich über die Gesetze bezüglich der Berufs­be­zeichnung in Ihrem Land zu informieren.

Ich bin StudentIn. Kann ich auch die Advanced Level-Prüfung ablegen?

Die Advanced Level-Prüfung richtet sich an Personen mit Berufs­er­fahrung, siehe auch die Voraus­set­zungen in den Advanced Level-Prüfungs­­­regeln. Wenn Sie StudentIn mit Berufs­er­fahrung sind, prüfen Sie am besten anhand der Advanced Level-Prüfungs­­­regeln, ob Sie die Voraus­set­zungen alle erfüllen. 

Ich habe mein Zerti­fikat verloren. Kann es neu ausge­stellt werden?

Wenn Ihr Zerti­fikat verloren gegangen ist, können Sie sich an die Zerti­fi­zie­rungs­stelle, die Ihre Prüfung abgenommen hat, oder an das iSAQB wenden. Grund­sätzlich können Sie im Zeitraum von 10 Jahren nach dem Prüfungs­datum eine Kopie Ihres Zerti­fi­kates beantragen. 

Kann ich andere erfolg­reich abgeschlossene Zerti­fi­zie­rungen statt der Teilnahme an Advanced Level-Trainings zur Beantragung einer Advanced Level-Prüfung nutzen?

Wenn Sie als Teilneh­­mende/-r bereits früher andere Zerti­fi­zie­rungen im Bereich Software­architektur abgeschlossen haben, können Sie diese auf Antrag beim iSAQB anerkennen lassen und erhalten dafür eine bestimmte Anzahl von Credit Points in einem oder mehreren Kompe­tenz­be­reichen.  

Hierfür hat das iSAQB bestimmte Zerti­fikate anerkannt. Es werden die folgenden Zerti­fikate für das Advanced Level anerkannt:  

Zerti­fikat  anerkannte Credit Points 
  technisch  metho­disch  kommu­ni­kativ 
SEI SOA Architect Profes­sional Certi­ficate  20  0  0 
SEI Software Architecture Profes­sional Certi­ficate  0  20  0 
SEI Architecture Tradeoff Analysis Method® (ATAM®) Evaluator  0  15  0 
SEI Architecture Tradeoff Analysis Method® (ATAM®) Leader  0  20  0 
SEI PLTP Team Member  20  0  0 
SEI PLTP Leader  20  10  0 
Open Group Certified Architect (Open CA)  10  10  0 
Open Group TOGAF 9 Foundation  0  10  0 
Open Group TOGAF 9 Certified  0  20  0 

Verfallen erworbene Credit Points von besuchten Advanced Level-Trainings?

Die einmal von Ihnen erwor­benen Credit Points sind unbegrenzt gültig und verfallen nicht.

Was ist der Unter­schied zwischen Prüfungs- und Schulungs­an­bieter (Trainings­pro­vider)?

Das iSAQB schreibt die formale und organi­sa­to­rische Trennung zwischen Schulungs- und Prüfungs­an­bietern vor – daher gibt es diese beiden Rollen. Die Schulungs­an­bieter bieten Schulungen, Trainings und Workshops an, um Sie beispiels­weise auf die CPSA-F-Prüfung oder Ihre CPSA-A-Abschlus­s­­arbeit vorzubereiten.

Prüfungs­an­bieter nehmen die CPSA-F- und CPSA-A-Prüfung ab – dürfen jedoch selbst keine Trainings oder Schulungen in diesem Bereich anbieten.

Was kostet die Advanced Level-Prüfung?

Die Prüfungs­gebühr für eine Teilnahme beträgt 1.700,00 EUR zzgl. MwSt.

Was muss ich bei den Credit Points beachten?

Die Credit Points können vom iSAQB alle 12 Monate neu bewertet werden. Das bedeutet, dass Sie dies berück­sich­tigen sollten, wenn Sie Ihre Fortbil­dungs­maß­nahmen über mehrere Jahre planen. Dies kann sowohl die Anzahl der Punkte als auch die Verteilung betreffen. Gegebe­nen­falls fallen Punkte in einem der 3 Bereiche weg, sodass Sie diesen Bereich mit einem anderen Seminar abdecken müssen. Bislang gab es hier aller­dings nur sehr wenige Änderungen.

Werden Credit Points für die Teilnahme an Online-Trainings im Advanced Level vergeben?

Für Online-Trainings im Advanced Level erhalten Sie wie für Präsenz­trai­nings eine offizielle Teilnah­me­be­schei­nigung des iSAQB mit den jeweils vorge­se­henen Credit Points.

Werden Teilnah­me­be­schei­ni­gungen für Trainings im Advanced Level auch vergeben, wenn man ohne Verschulden ein Training abbrechen muss oder verspätet teilnimmt?

Für Advanced Level-Trainings ist eine Vergabe von Teilnah­me­be­schei­ni­gungen mit den vorge­se­henen Credit Points nur möglich, wenn die bzw. der Teilneh­mende mindestens 75 Prozent des Trainings besucht hat. Bei weniger als diesem absol­vierten Zeitanteil dürfen die vorge­se­henen Credit Points nicht vergeben werden. Ein Nachholen des gesamten Trainings oder des fehlenden Teils ist notwendig, um die Credit Points zu erlangen. Diese Regelung gilt in jedem Fall auch bei Gründen, die nicht im Verschulden der Teilneh­menden liegen (z. B. Krankheit, Unfälle, Stau, etc.).

Wie finde ich einen Zerti­fi­zierer für die CPSA-Prüfung?

Alle Infos zu den Zerti­fi­zierern finden Sie hier.

Wie lange gilt eine erfolg­reich abgeschlossene CPSA-Zertifizierung?

Eine CPSA-Zerti­fi­zierung gilt lebenslang, genauso wie ein Studienabschluss.

Wird die Hausarbeit im Rahmen der Advanced Level-Prüfung einer Plagi­ats­kon­trolle unterzogen?

Sämtliche Einrei­chungen von Prüfungs­teil­neh­menden im Rahmen der Advanced Level-Prüfung werden von den Zerti­fi­zierern zunächst einer Plagi­ats­kon­trolle unter­zogen, die mit einem Prüfungs­be­richt abschließt. Dieser Prüfungs­be­richt wird anschließend zusammen mit der Ausar­beitung zur Auswertung an die zustän­digen Prüfe­rInnen weitergeleitet.

Worin unter­scheiden sich die System­arten bei der Auswahl der Prüfungsaufgaben?

Ein Web-System ist ein System, bei dem der Web-Anteil (Browser-basierte Anwendung, häufig sind Internet-relevante Eigen­schaften wie Skalier­barkeit oder Sicherheit im Fokus) sehr hoch ist. Web-Portale oder Web-Shops sind typische Beispiele für diese Systemart.

Ein Infor­ma­ti­ons­system ist ein System, das eine inter­aktive Bedienung ermög­licht (in Abgrenzung zu Embedded Systemen oder Batch-Systemen). Letztlich sind auch Web-Systeme Infor­ma­ti­ons­systeme (und tatsächlich sind diverse Web-Systeme aktuell auch fälsch­li­cher­weise als Infor­ma­ti­ons­systeme klassi­fi­ziert). Im Gegensatz zu Web-Systemen fallen z. B. auch Desktop-Anwen­­dungen, Clien­­t/­­Server-Anwen­­dungen mit Rich-Non-Web-Clients oder auch klassische Unter­neh­mens­an­wen­dungen in die Kategorie der Informationssysteme.

Downloads

Advanced Level – Muster­aufgabe für die Abschluss­prüfung zum CPSA‑A

Muster­aufgabe „BigSpender“ / Themen­be­reich – Informationssystem

Deutsche Version [pdf]

English Version [pdf]

Advanced Level – Infobro­schüre

Infobro­schüre mit allge­meinen Infor­ma­tionen über das CPSA-Advanced Level.

English Version [pdf]

Deutsche Version [pdf]

Advanced Level – Prüfungs­regeln

Dieses Dokument enthält die allge­meinen Regeln für eine CPSA-Advanced-Level-Prüfung. Es enthält Infor­ma­tionen über Kompetenz­bereiche, Modul­konzept, Prüfungs­vor­aus­set­zungen, Kosten, Vorbe­reitung, Anmeldung und Aufbau der Prüfung.

English Version [pdf]

Deutsche Version [pdf]

Glossar der Software­architektur-Termi­no­logie

Das iSAQB-Glossar umfasst die Basis-Termi­­no­­logie der Software­architektur. Das Glossar ist verfügbar auf Deutsch, Englisch, Franzö­sisch, Italie­nisch, Portu­gie­sisch (Brasilien) und Spanisch. Weitere Sprachen sind in Vorbe­reitung. Bitte beachten Sie, dass ausschließlich die englische Version eine detail­lierte Erläu­terung aller Begriffe enthält.

English Version [pdf]

Deutsche Version [pdf]

Versión en Español [pdf]

Versione Italiana [pdf]

Versão em Português [pdf]

Lehrplan Modul ADOC – Architektur­dokumentation

Lehrplan des Advanced Level-Moduls ADOC einschließlich sämtlicher Lernziele und Begriffe zu den einzelnen Kapiteln.

English Version [pdf]

Deutsche Version [pdf]

Lehrplan Modul AGILA – Agile Software Archi­tektur

Lehrplan des Advanced Level-Moduls AGILA einschließlich sämtlicher Lernziele und Begriffe zu den einzelnen Kapiteln.

English Version [pdf]

Deutsche Version [pdf]

Lehrplan Modul ARCEVAL – Archi­tek­tur­be­wertung

Lehrplan des Advanced Level-Moduls ARCEVAL einschließlich sämtlicher Lernziele und Begriffe zu den einzelnen Kapiteln.

Deutsche Version [pdf]

Lehrplan Modul BLOCK­CHAIN – Konsens­bildung in wenig vertrauens­würdigen dezen­tralen Anwen­dungen

Lehrplan des Advanced Level-Moduls BLOCK­CHAIN einschließlich sämtlicher Lernziele und Begriffe zu den einzelnen Kapiteln.

English Version [pdf]

Lehrplan Modul CLOUD­INFRA – Infrastruktur, Container und Cloud Native

Lehrplan des Advanced Level-Moduls CLOUD­INFRA einschließlich sämtlicher Lernziele und Begriffe zu den einzelnen Kapiteln.

Deutsche Version [pdf]

English Version [pdf]

Lehrplan Modul DDD – Domain Driven Design

Lehrplan des Advanced Level-Moduls DDD einschließlich sämtlicher Lernziele und Begriffe zu den einzelnen Kapiteln.

Deutsche Version [pdf]

Lehrplan Modul EAM – Enter­prise Architecture Management

Lehrplan des Advanced Level-Moduls EAM einschließlich sämtlicher Lernziele und Begriffe zu den einzelnen Kapiteln.

English Version [pdf]

Deutsche Version [pdf]

Lehrplan Modul EMBEDDED – Embedded Systems

Lehrplan des Advanced Level-Moduls EMBEDDED einschließlich sämtlicher Lernziele und Begriffe zu den einzelnen Kapiteln.

Deutsche Version [pdf]

Lehrplan Modul FLEX – Flexible Archi­tek­tur­mo­delle

Lehrplan des Advanced Level-Moduls FLEX einschließlich sämtlicher Lernziele und Begriffe zu den einzelnen Kapiteln.

English Version [pdf]

Deutsche Version [pdf]

Lehrplan Modul FUNAR – Funktionale Software­architektur

Lehrplan des Advanced Level-Moduls ADOC einschließlich sämtlicher Lernziele und Begriffe zu den einzelnen Kapiteln.

English Version [pdf]

Deutsche Version [pdf]

Lehrplan Modul IMPROVE – Evolution und Verbesserung von Software­ar­chi­tek­turen

Lehrplan des Advanced Level-Moduls IMPROVE einschließlich sämtlicher Lernziele und Begriffe zu den einzelnen Kapiteln.

English Version [pdf]

Deutsche Version [pdf]

Lehrplan Modul REQ4ARC – Requirements für Software­ar­chi­tekten

Lehrplan des Advanced Level-Moduls REQ4ARC einschließlich sämtlicher Lernziele und Begriffe zu den einzelnen Kapiteln.

English Version [pdf]

Lehrplan Modul SOA‑T – Service­orientierte Archi­tek­turen

Lehrplan des Advanced Level-Moduls SOA‑T einschließlich sämtlicher Lernziele und Begriffe zu den einzelnen Kapiteln.

Deutsche Version [pdf]

Lehrplan Modul SOFT – Softs­kills für Software-Archi­tekten

Lehrplan des Advanced Level-Moduls SOFT einschließlich sämtlicher Lernziele und Begriffe zu den einzelnen Kapiteln.

English Version [pdf]

Deutsche Version [pdf]

Lehrplan Modul SWAM – Mobile Archi­tek­turen

Lehrplan des Advanced Level-Moduls SWAM einschließlich sämtlicher Lernziele und Begriffe zu den einzelnen Kapiteln.

English Version [pdf]

Deutsche Version [pdf]

Lehrplan Modul WEB – Web-Archi­tek­turen

Lehrplan des Advanced Level-Moduls WEB einschließlich sämtlicher Lernziele und Begriffe zu den einzelnen Kapiteln.

English Version [pdf]

Deutsche Version [pdf]

Lehrplan Modul WEBSEC – Web-Sicherheit

Lehrplan des Advanced Level-Moduls WEBSEC einschließlich sämtlicher Lernziele und Begriffe zu den einzelnen Kapiteln.

English Version [pdf]

Deutsche Version [pdf]

Bleiben Sie informiert mit dem iSAQB®-Newsletter!

Nach oben scrollen