Zum Inhalt springen
BLOG

Willkommen im iSAQB®-Blog

  • Alle Themen
  • ADOC
  • ADVANCED LEVEL
  • AGILA
  • ARCEVAL
  • BLOCK­CHAIN
  • BLOCK­CHAIN

    Konsens­bildung in wenig vertrauens­würdigen dezen­tralen Anwendungen

  • CLOUD­INFRA
  • DDD
  • EAM
  • EMBEDDED
  • FLEX
  • FOUNDATION LEVEL
  • FUNAR

    Funktionale Software­architektur

  • IMPROVE
  • REQ4ARC
  • REQ4ARC

    Requirements für Softwarearchitekten

  • SOA‑T
  • SOFT
  • SWAM
  • WEB
  • WEB

    Web-Archi­­te­k­­turen

  • WEBSEC
iSAQB Blog BLOCKCHAIN interview with curator Lars Hupel

Das CPSA Advanced Level ist die zweite Stufe innerhalb des mehrstu­figen CPSA-Programms (Certified Profes­sional for Software Architecture) des iSAQB. Eine der 17 Trainings­op­tionen des Advanced Levels, aus denen Teilneh­mende wählen können, ist das Modul BLOCK­CHAIN – Konsens­bildung in wenig vertrauens­würdigen dezen­tralen Anwen­dungen. In diesem infor­ma­tiven Interview liefert Lars Hupel, Kurator des Advanced-Moduls BLOCK­CHAIN, einen guten…

Weiter­lesen
iSAQB Blog Advanced Level Training SOFT interview with curator Kim Nena Duggen

Das CPSA Advanced Level ist die zweite Stufe innerhalb des mehrstu­figen CPSA-Programms (Certified Profes­sional for Software Architecture) des iSAQB. Die Teilneh­menden können aus 17 Trainings, sogenannten Modulen, in drei Kompe­tenz­be­reichen wählen – techno­lo­gi­scher, metho­di­scher und kommu­ni­ka­tiver Kompetenz. Das wichtigste Training im Bereich der kommu­ni­ka­tiven Kompetenz ist das Advanced-Level-Modul SOFT (Soft Skills für Softwarearchitekt:innen). Kim Nena…

Weiter­lesen
iSAQB Blog Foundation Level interview with curator Gernot Starke

Das sogenannte CPSA-Programm (Certified Profes­sional for Software Architecture) ist das Weiter­bil­dungs­pro­gramm des iSAQB. Es richtet sich an alle, die an Lösungs­struk­turen in IT-Projekten arbeiten. Innerhalb des mehrstu­figen CPSA-Programms ist das Foundation Level die erste Stufe. Es bietet eine solide und pragma­tische Einführung in die Software­architektur. Aber warum sollten Sie als erfahrene IT-Profes­­­sionals eine solche Weiter­bildung absolvieren?…

Weiter­lesen
iSAQB Blog WEB interview with curator Till Schulte-Coerne

Wer soll mit dem Modul WEB angesprochen werden? Die Schulung richtet sich an Leute, die einen etwas breiteren Überblick über den riesigen Themen­be­reich „Web“ suchen. Das Ziel ist auf möglichst vielen Ebenen, vom Backend über die Infrastruktur bis hin zum schnell­le­bigen Bereich des Web-Frontends, möglichst viele bestehende Standards sowie unter­schied­liche Ansätze für Archi­tek­turen zu beleuchten…

Weiter­lesen
iSAQB Blog DDD interview with curator Carola Lilienthal

Wer soll mit dem Modul DDD angesprochen werden? Das DDD-Modul wendet sich an Softwarearchitekt:innen und Softwareentwickler:innen, die sich nicht nur in der Techno­logie zuhause fühlen wollen, sondern auch Methoden und Konzepte kennen­lernen möchten, die sie beim Durch­dringen der Fachlichkeit und ihrer Model­lierung in Software unter­stützen. Unabhängig von der Zerti­fi­zierung für Entwickler:innen und Architekt:innen, die das…

Weiter­lesen
iSAQB Blog FUNAR interview with curator Michael Sperber

Wer soll mit dem Modul FUNAR angesprochen werden? Die Schulung ist für alle Softwarearchitekt:innen gedacht, die neugierig sind auf Ansätze zur Software­architektur, die sich funda­mental von tradi­tio­nellen OOP-basierten Ansätzen unter­scheiden (und natürlich effek­tiver sind).   Welche Bedeutung hat das Modul für die beruf­liche Praxis von Softwarearchitekt:innen? Das kommt drauf an: Funktionale Archi­tektur unter­scheidet sich schon wesentlich…

Weiter­lesen
iSAQB-blog-SAG_UweFriedrichsen

Heutzutage herrscht viel Verwirrung zum Thema Archi­tek­tur­arbeit. Wann? Wie viel? Wer? Viele hitzige Debatten, und niemand stellt die entschei­dende Frage: Warum? Aber ohne die Frage nach dem Warum sind alle anderen Fragen sinnlos. Diese (englisch­spra­chige) Session von Uwe Fried­richsen, die auf dem Software Architecture Gathering 2021 stattfand, wird daher mit der Frage beginnen: *Warum* brauchen…

Weiter­lesen
iSAQB-blog-Hybrid-Workshops

Abstract Hybrid: From Latin hybrida, a variant of hibrida. Something of mixed origin or compo­sition; often, a tool or technology that combines the benefits of formerly separate tools or techno­logies. (Source: Wiktionary) Hybrid workshops allow people online and on-site to colla­borate, both in education/training, or other types of meetings. Before COVID-19, workshops and trainings were…

Weiter­lesen
Dealing-with-Uncertainty

Software archi­tects are faced with uncer­tainty more often than we would like to admit. How can we deal with it – or can we even make it disappear? In this episode of Eberhard Wolff’s Software Architecture in Stream, Kevlin Henney talks about uncer­tainty and how to deal with it.   Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie…

Weiter­lesen
Evolutionary-Architecture

The architecture of a system has to change over time. In this episode of Eberhard Wolff’s Software Architecture in Stream, evolu­tionary architecture and why it is important will be discussed. Rebecca Parsons and Eberhard Wolff will talk about patterns and principles to build archi­tec­tures that stand the test of time.   Mit dem Laden des Videos akzeptieren…

Weiter­lesen
Microservices-Moduliths-Modularization

Software architecture  is essen­tially about how you divide a software system into multiple parts. In this episode of Eberhard Wolff’s Software Architecture in Stream, Chris Richardson and Eberhard Wolff have an exciting conver­sation on the topic of micro­ser­vices, monoliths, and modula­riz­ation.   Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube…

Weiter­lesen

Ein Mythos: Die iSAQB-Seminare – unabhängig von Foundation oder Advanced Level ­– setzen vor allem auf Hard Skills – techni­sches Knowhow, das moderne Softwarearchitekt:innen besitzen sollten, um ihren Job gut machen zu können. Gleich­zeitig ist Branchenkenner:innen schon lange klar: IT-Projekte scheitern selten, weil die Mitwir­kenden fachlich inkom­petent sind, sondern weil es im Zwischen­mensch­lichen hakt. Missverständnisse…

Weiter­lesen

In vielen Beratungs­pro­jekten der letzten Jahre haben wir erlebt, dass sich Entwick­lungs­teams über zwei Dinge beschweren: dass sie unter einem Mangel an guten Anfor­de­rungen leiden bzw. dass sie wichtige Anfor­de­rungen nicht oder viel zu spät erhalten haben. Sie schieben die Schuld dann auf Requirements Engineers, Business Analysts oder Product Owner, die „ihren Job nicht gut…

Weiter­lesen
iSAQB-blog-how-to-identify-a-good-certificate

Einleitung Seit ca. fünfzehn Jahren lässt sich in der IT ein neuer Trend beobachten: Wir dürfen nicht mehr nur lebenslang lernen…

Weiter­lesen

Befeuert von immer neuen Kurshöhen der Krypto­wäh­rungen, findet derzeit eine lebhafte Debatte über Block­chains statt…

Weiter­lesen
iSAQB Blog DDD Confusion

Verbal confusion In my work as a trainer for domain-driven design (short: DDD), I notice…

Weiter­lesen
iSAQB-blog CPSA-A Level

This blog post answers the most important questions about the written part of the iSAQB Advanced Level exam.…

Weiter­lesen
iSAQB Blog Functional Architecture Is Better

Wittgen­stein schrieb: „Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.“ Moritz Nähr, Public domain, via Wikimedia Commons Und funktionale Archi­tektur funktio­niert am besten mit funktio­nalen Program­mier­sprachen. Funktionale Software­architektur („FUNAR“) ist eins der fortge­schrit­tensten Curricula im iSAQB-Advanced-Kanon. Es geht um die beson­deren Struk­­­tu­­­rie­­­rungs- und Model­lie­rungs­tech­niken der funktio­nalen Program­mierung. Diese unter­scheiden sich erheblich von den konventionellen…

Weiter­lesen

Want to learn Software Architecture? Look no further – the recently released iSAQB Foundation Curri­culum covers all your needs! A group of inter­na­tional software architecture experts has been working on optimizing and stream­lining this syste­matic education path, resulting in the most syste­matic and practical curri­culum ever. The 2021 update is the result of nearly 12 months of…

Weiter­lesen

The iSAQB provides a mock exam for the Foundation Level certification. This post shows how we moved this exam from docx format to AsciiDoc, facili­tating colla­bo­ration and enabling automated generation of the required multi­lingual document variants. So, this is the story of how we moved from Microsoft Word to AsciiDoc for the colla­bo­ration on files…

Weiter­lesen

In dieser brand­neuen Podcast-Folge haben sich Carola Lilienthal, Gernot Starke und Eberhard Wolff zusam­men­ge­setzt, um das zweistufige iSAQB-Zerti­­­fi­­­zie­­­rungs­­­­­pro­­­gramm CPSA – Certified Profes­sional for Software Architecture – im Detail zu besprechen. Welche sind die Gründe für und was ist der eigent­liche Zweck des CPSA-Zerti­­­fi­­­zie­­­rungs­­­­­pro­­­gramms? Welchen Nutzen hat es für die Teilneh­menden, aber auch für den Bereich…

Weiter­lesen
iSAQB member Mischa Soujon

Christoph Witte: Hallo, mein Name ist Christoph Witte. Ich bin freibe­ruf­licher Journalist. Ich stehe hier vor dem Stand des Inter­na­tional Software Architecture Quali­fi­cation Board auf der OOP-Konferenz in München. Und ich möchte mit Mischa Soujon sprechen. Er arbeitet bei IBM als Solution Architect, erstellt Proto­typen und Proof-of-Concept für Kunden aus dem öffent­lichen Bereich. Er arbeitet…

Weiter­lesen

Christoph Witte: Hallo, mein Name ist Christoph Witte, ich bin freier Journalist, und wir sind hier vor dem Stand des Inter­na­tional Software Architecture Quali­fi­cation Board auf der OOP-Konferenz in München. Heute würde ich gerne mit Alexander Simon sprechen. Er ist IT-Berater und Inhaber der Firma emax-it. Und er ist aktives Mitglied des iSAQB. Alexander, warum…

Weiter­lesen
iSAQB member Gerhard Wanner

Christoph Witte: Hallo, mein Name ist Christoph Witte. Ich bin freibe­ruf­licher IT-Journalist und befinde mich hier am Stand des Inter­na­tional Software Architecture Quali­fi­cation Board auf der OOP-Konferenz in München. Ich möchte mit Gerhard Wanner sprechen. Er ist Professor an der HFT Stuttgart und unter­richtet Studie­rende in Software-Engineering, Software­architektur und Software-Model­­­lierung. Außerdem ist er aktives Mitglied…

Weiter­lesen

Sie sind Software­ar­chi­tektIn oder möchten es gern werden und wollen mehr über das iSAQB-Zerti­­­fi­­­zie­­­rungs­­­­­pro­­­gramm CPSA erfahren und wie Ihre Karriere davon profi­tieren könnte? Dann sehen Sie sich die folgende Präsen­tation an, entstanden in Koope­ration mit iSQI. iSAQB-Mitglied Roger Rhoades gibt unter anderem einen Überblick über das Fachgebiet der Software­architektur und das zweistufige CPSA-Zerti­­­fi­­­zie­­­rungs­­­­­schema mit Foundation und…

Weiter­lesen
iSAQB member and chairwoman Mahbouba Gharbi

Mirko Hillert: Hallo, wir sind hier auf der OOP in München. Neben mir steht Mahbouba Gharbi, Vorstands­vor­sit­zende des iSAQB. Mahbouba, du bist Autorin, Software­ar­chi­tektin und Trainerin. Du hast zusammen mit Arne Koschel, Andreas Rausch und Gernot Starke ein Buch geschrieben. Es nennt sich Basis­wissen für Software­ar­chi­tekten, in der engli­schen Übersetzung Software Architecture Funda­mentals. Das Buch…

Weiter­lesen

Mirko Hillert: Hallo, wir sind hier auf dem Architectural Gathering 2019 in München. Kim Nena Duggen sitzt neben mir. Vielleicht kannst du dich unseren Zuschauern noch einmal kurz vorstellen. Kim Nena Duggen: Gerne. Mein Name ist Kim Nena Duggen. Ich bin bei der Firma embarc als Organi­sa­ti­ons­ent­wick­lerin tätig. embarc macht Software­architektur, agile Software­architektur, und jetzt…

Weiter­lesen

Bleiben Sie informiert mit dem iSAQB®-Newsletter!

Nach oben scrollen