Zum Inhalt springen
Certified Profes­sional for Software Architecture (CPSA®)

Das CPSA®-Advanced-Level-Modul ADOC – iSAQB®-Training in Architekturdokumentation

MODUL ADOC

Architektur­dokumentation

Wie dokumen­tiert und kommu­ni­ziert man Software­ar­chi­tek­turen? Der Lehrplan umfasst Inhalte, Vorgehen und Werkzeuge für das zielgrup­pen­ge­rechte Festhalten von Lösungs­an­sätzen zu verschie­denen Zeitpunkten im Lebens­zyklus eines Softwaresystems.

Credit Points für ADOC-Trainingskurse

Kompetenz in Technologie
TECH

0

Kompetenz in Methodik
METHOD

20

Kompetenz in Kommunikation
KOMM

0

ADOC

advanced-level-diagramm-adoc-en

Inhalte des Moduls Architektur­dokumentation (ADOC)

isaqb-favicon

Grund­be­griffe von Softwarearchitektur-Dokumentation

isaqb-favicon

Dokumen­tation und Vorgehen

isaqb-favicon

Bestand­teile von Architekturdokumentation

isaqb-favicon

Werkzeuge

isaqb-favicon

Dokumen­tation bewerten

isaqb-favicon

Beispiele für die Dokumen­tation von Software-Architekturen

Wie dokumen­tieren und kommu­ni­zieren Software­architektInnen Software-Architekturen?

Software­architektInnen stehen in Ihrem Arbeits­alltag wiederholt vor typischen Heraus­for­de­rungen bei der Erstellung und Pflege techni­scher Dokumen­tation, beispiels­weise der Auswahl geeig­neter Dokumen­ta­ti­ons­struk­turen, Notationen und Ergeb­nis­typen, der Behandlung großer Dokumen­ta­tionen (insbe­sondere vorhan­dener oder veral­teter Dokumen­tation), der Auswahl, Konfi­gu­ration und Einführung von Werkzeug­ketten oder auch der Versio­nierung von Dokumenten. Die Dokumen­tation in Teams sowie die arbeits­teilige Erstellung und Pflege oder inhalts­be­zogene und formale Reviews von Dokumen­ta­tionen können ebenfalls schwierige Aufgaben darstellen, die es zu lösen gilt.

Die Advanced-Schulung Architektur­dokumentation bietet Software­architektInnen neben der ausführ­lichen Erörterung der Grund­be­griffe und Bestand­teile von Software­architektur-Dokumen­tation insbe­sondere eine breite Werkzeug­pa­lette zur Durch­führung und Bewertung von Archi­tek­tur­do­ku­men­ta­tionen und befähigt Archi­tek­tInnen, sich den typischen Heraus­for­de­rungen in der Dokumen­tation erfolg­reich selbst­ständig zu stellen.

Blogbei­träge über ADOC

iSAQB-blog-how-to-identify-a-good-certificate

Einleitung Seit ca. fünfzehn Jahren lässt sich in der IT ein neuer Trend beobachten: Wir dürfen nicht mehr nur lebenslang lernen…

Read More
iSAQB-blog CPSA-A Level

This blog post answers the most important questions about the written part of the iSAQB Advanced Level exam.…

Read More

Zusätz­liche Informationen

Fragen & Antworten

Darf ich mich nach bestan­dener Prüfung Softwarearchitekt:in nennen?

Die CPSA-Zerti­­fi­­zierung ist kein Berufs­ab­schluss, sondern ein Nachweis über bestimmte Kennt­nisse im Bereich Software­architektur. Das iSAQB kann keine Berufs­be­zeich­nungen vergeben, daher schlagen wir Ihnen vor, sich nach bestan­dener Prüfung „Certified Profes­sional for Software Architecture durch das iSAQB“ zu nennen.

In Deutschland herrscht Unklarheit darüber, ob es gesetzlich erlaubt ist, sich Softwarearchitekt:in zu nennen. Wir empfehlen Ihnen, sich über die Gesetze bezüglich der Berufs­be­zeichnung in Ihrem Land zu informieren.

Ich habe mein Zerti­fikat verloren. Kann es neu ausge­stellt werden?

Wenn Ihr Zerti­fikat verloren gegangen ist, können Sie sich an die Zerti­fi­zie­rungs­stelle, die Ihre Prüfung abgenommen hat, oder an das iSAQB wenden. Grund­sätzlich können Sie im Zeitraum von 10 Jahren nach dem Prüfungs­datum eine Kopie Ihres Zerti­fi­kates beantragen. 

Ist das iSAQB für die Qualität der CPSA-Schulungen seiner Trainings­pro­vider verantwortlich?

Das iSAQB betreibt hinsichtlich seiner Trainings­pro­vider, CPSA-Trainings und Trainer:innen ein aufwen­diges Quali­täts­si­che­rungs­system. Unser Anspruch ist es, weltweit für alle CPSA-Schulungen ein durch­gehend hohes Trainings­niveau zu sichern. Jedoch übernimmt das iSAQB trotz umfang­reicher Akkre­di­tie­rungs­pro­zesse keine Haftung für die Qualität der Schulungen seiner akkre­di­tierten Trainingspartner:innen. Darüber hinaus übernimmt das iSAQB keine Haftung für die Ergeb­nisse von CPSA-Prüfungen.

Ist es möglich, ohne eine vorhandene CPSA-Foundation-Level-Zerti­­fi­­zierung an Advanced-Level-Trainings teilzu­nehmen und dafür Credit Points zu erwerben?

Auch Softwarearchitekt:innen, die noch keine Foundation-Level-Zerti­­fi­­zierung haben, können an den Advanced-Level-Schulungen teilnehmen. Durch eine erfolg­reiche Teilnahme an Advanced-Level-Schulungen erwirbt man in jedem Fall Credit Points, die man für eine eventuelle Prüfung im Advanced Level benötigt. Voraus­setzung für einen Antrag auf eine Prüfung im Advanced Level ist jedoch immer eine erfolg­reich bestandene Prüfung im Foundation Level.

Kann die CPSA-Schulung als Bildungs­urlaub absol­viert werden?

Aktuell (Stand April 2020) ist uns nicht bekannt, dass eine CPSA-Schulung als Bildungs­urlaub absol­viert werden kann. Um dies zweifelsfrei heraus­zu­finden, erkun­digen Sie sich bitte beim jewei­ligen Trainingsprovider.

Was beinhaltet der Advanced Level-Lehrplan?

Das iSAQB hat für die Ausbildung zum CPSA‑A die folgenden drei Kompetenz­bereiche definiert:

  • Metho­dische Kompetenz: Syste­ma­ti­sches Vorgehen bei Archi­tek­tur­auf­gaben, unabhängig von Technologien
  • Techno­lo­gische Kompetenz: Kenntnis und Anwendung von Techno­logien zur Lösung von Entwurfsaufgaben
  • Kommu­ni­kative Kompetenz: Fähig­keiten zur produk­tiven Zusam­men­arbeit mit unter­schied­lichen Stake­holdern, Kommu­ni­kation, Präsen­tation, Argumen­tation, Moderation

Was muss ich bei den Credit Points beachten?

Die Credit Points können vom iSAQB alle 12 Monate neu bewertet werden. Das bedeutet, dass Sie dies berück­sich­tigen sollten, wenn Sie Ihre Fortbil­dungs­maß­nahmen über mehrere Jahre planen. Dies kann sowohl die Anzahl der Punkte als auch die Verteilung betreffen. Gegebe­nen­falls fallen Punkte in einem der 3 Bereiche weg, sodass Sie diesen Bereich mit einem anderen Seminar abdecken müssen. Bislang gab es hier aller­dings nur sehr wenige Änderungen.

Welche Voraus­set­zungen benötige ich für die Advanced Level-Zertifizierung?

  • Eine erfolg­reiche Ausbildung und Zerti­fi­zierung zum CPSA‑F (Certified Profes­sional for Software Architecture – Foundation Level).  
  • Mindestens drei Jahre Vollzeit-Berufs­­er­­fahrung in der IT-Branche, dabei Mitarbeit am Entwurf und der Entwicklung von mindestens zwei unter­schied­lichen IT-SystemenAusnahmen hier sind auf Antrag zulässig (etwa: Mitarbeit in OpenSource-Projekten).
  • Aus- und Weiter­bildung im Rahmen von iSAQB Advanced Level-Schulungen im Umfang von mindestens 70 Credit Points. Dabei müssen alle drei Kompetenz­bereiche mit jeweils mindestens 10 Credit Points abgedeckt sein. Bestehende Zerti­fi­zie­rungen können auf Antrag auf diese Credit Points angerechnet werden. 
  • Erfolg­reiche Bearbeitung der CPSA-A-Zerti­­fi­­zie­­rungs­­aufgabe, inklusive Interview mit zwei unabhän­gigen, vom iSAQB bestellten Prüfe­rInnen.  

Wer darf Trainings im CPSA-Advanced Level anbieten und durchführen?

Trainings im CPSA-Advanced Level dürfen ausschließlich vom iSAQB akkreditierte Trainings­pro­vider anbieten und durch­führenAkkre­ditierte Trainings­pro­vider haben die hohe Qualität ihrer CPSA-Trainings­­an­­gebote nachge­wiesen und sind den Akkre­di­tie­rungs­be­din­gungen des iSAQB verpflichtet

Werden Credit Points für die Teilnahme an Online-Trainings im Advanced Level vergeben?

Für Online-Trainings im Advanced Level erhalten Sie wie für Präsenz­trai­nings eine offizielle Teilnah­me­be­schei­nigung des iSAQB mit den jeweils vorge­se­henen Credit Points.

Werden Teilnah­me­be­schei­ni­gungen für Trainings im Advanced Level auch vergeben, wenn man ohne Verschulden ein Training abbrechen muss oder verspätet teilnimmt?

Für Advanced Level-Trainings ist eine Vergabe von Teilnah­me­be­schei­ni­gungen mit den vorge­se­henen Credit Points nur möglich, wenn die bzw. der Teilneh­mende mindestens 75 Prozent des Trainings besucht hat. Bei weniger als diesem absol­vierten Zeitanteil dürfen die vorge­se­henen Credit Points nicht vergeben werden. Ein Nachholen des gesamten Trainings oder des fehlenden Teils ist notwendig, um die Credit Points zu erlangen. Diese Regelung gilt in jedem Fall auch bei Gründen, die nicht im Verschulden der Teilneh­menden liegen (z. B. Krankheit, Unfälle, Stau, etc.).

Wie unter­scheidet sich das CPSA-Programm zur TOGAF-Ausbildung?

Neben der TOGAF-Ausbildung nimmt das CPSA-Programm inter­na­tional einen großen Stellenwert in Unter­nehmen ein. Das CPSA-Programm legt im Vergleich zur TOGAF-Ausbildung generell einen stärkeren Schwer­punkt auf die praktische Umsetzung von IT-Systemen.

Downloads

Advanced Level – Muster­aufgabe für die Abschluss­prüfung zum CPSA‑A

Muster­aufgabe „BigSpender“ / Themen­be­reich – Informationssystem

Deutsche Version [pdf]

English Version [pdf]

Lehrplan Modul ADOC – Architekturdokumentation

Lehrplan des Advanced Level-Moduls ADOC einschließlich sämtlicher Lernziele und Begriffe zu den einzelnen Kapiteln.

English Version [pdf]

Deutsche Version [pdf]

Bleiben Sie informiert mit dem iSAQB®-Newsletter!

Nach oben scrollen